Dienstag, 27. Februar 2018

Ausflug: Bexaddetal Damme Naturspaziergang


Am letzten Wochenende war es ja auch hier im Nordwesten schon recht kalt aber zum Glück ließ sich auch die Sonne blicken.

Wir nutzten das schöne Winterwetter für einen kurzen Sonntagsspaziergang in der Natur. Aufgrund der Kälte und da die Kids keine Lust auf eine große Wanderung hatten, fuhren wir in Bexaddetal nach Damme, wo man einen kleinen Naturspaziergang machen kann.

Das Bexaddetal liegt ca. 2 Kilometer nordwestlich vom Zentrum der Stadt Damme und ist vom Wanderparkplatz beim früheren Kloster der Benediktiner oder vom neu angelegten Wanderparkplatz an der Gramker Straße am besten zu erreichen. Wir parkten an der Gramker Strasse und querten von dort die Straße, um dann in das Bexaddetal zu gehen.





Das Bexaddetal ist ein schmales Erosionstal mit einem naturnah verlaufenden Bach. Im Tal findet man eine Vielzahl unterschiedlicher Biotope, die seltenen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat bieten. Verschiedene Wanderwege, Nordic-Walking-Routen, Pilgerwege und ein Lehrpfad führen durch das Bexaddetal. Der Sage nach soll es im Bexaddetal eine Nymphe geben, die einst einem Ritter eine Quelle mit Trinkwasser auftat. Nach ihr ist das Tal benannt.

Wir gingen den Hauptweg ins Bexaddetal hinein und machten kurze Stopps am Bach sowie an einer Pferdeweide damit die Kids zwei Pferde mit Gras füttern konnten.












Auf eine große Runde verzichteten wir, da es uns dann irgendwann zu kalt wurde und wir drehten um und gingen zum Parkplatz zurück.

Das Bexaddetal ist ein schöner Ausflugsort für einen naturnahen Spaziergang zu jeder Jahreszeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen