Dienstag, 24. April 2018

Ausflug: Castrum Vechtense in Vechta


Am vorletzten Wochenende hatten wir Besuch und das Wetter war am Sonntag frühlingshaft schön, so dass wir mit unserem Besuch einen Ausflug nach Vechta machten. Zuerst ging es zu dem zum Museumskomplex Vechta http://www.museum-vechta.de/ gehörenden Castrum Vechtense. Daneben gehört zum Komplex auch noch der Zitadellenpark und das Museum im Zeughaus welches wir danach noch besuchten und zu dem es hier einen Bericht gibt.


In Anlehnung an die ehemalige Burg Vechta wird Castrum Vechtense historisch glaubwürdig in den nächsten zehn Jahren mit mittelalterlichen Techniken als Burg des 11. Jahrhunderts nach und nach aufgebaut. Auf drei Inseln im Zitadellenpark werden dazu Haupt-, Vor- und Nebenburg platziert; hier sollen im Laufe der Zeit ein Palas, zwei Torhäuser, ein Pferdestall, eine Schmiede, ein Wachturm, Scheunen, ein Bergfried, Brunnen, Speicher, Ställe, ein Bootsschuppen, ein Holzlager, Grubenhäuser, eine Helling, ein Steg sowie ein Gehöft entstehen. Südlich der drei Inseln soll ein Besucherzentrum errichtet werden.“ (Quelle: http://www.mittelalter-zentrum.eu/castrum/)

Rund um das Museum und das Castrum Vechtense finden verschiedene Veranstaltungen statt, die bekanntesten sind im Spätsommer die Burgmannentage und zur Weihnachtszeit der schöne Barbaramarkt, den wir auch schon besucht haben.

Wir schauten uns den auf einer der drei Palisadeninseln errichteten Turm mit Palisadenzaun an. Im Inneren des Holzturms werden viele mittelalterliche Gegenstände auf drei Ebenen gezeigt, die das mittelalterliche Leben erkennbar werden lassen. Im obersten Geschoss befinden sich Wohnraum des Hochadels mit der Bettstatt und der herrschaftlichen Tafel, die Waffen eines Ritters und das Kleid einer Burgfrau. Darunter befindet der Wirtschafts- und Schlafraum des Gesindes, wo das Essen für die Tafelrunde zubereitet, Wolle gefärbt und Garn gesponnen wurde. Das unterste Geschoss dient als Lagerraum für die empfindlichen Lebensmittel.

Zur Geschichte und zum Standort der tatsächlichen Burg findet man hier etwas: https://de.wikipedia.org/wiki/Castrum_Vechtense

Uns hat der Kurzbesuch mit dem angeschlossenen Museum gut gefallen. Ein wenig Eintauchen ins Mittelalter – und das mitten in der Stadt.

Öffnungszeiten:

Samstags und sonntags: 14:00 bis 18:00 Uhr
(Führungen auch an anderen Wochentagen nach Anmeldung)

Eintrittspreise:
Erwachsene: 2,00€
  • ermäßigt (Gruppentarif ab 20 Personen : 1,50€
  • Mit einer Kombikarte "Museum plus" zu 4 € kann man sowohl ins Museum als auch auf das Burggelände.
Kinder: 1,00€
Schulklassen: frei















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen