Donnerstag, 26. April 2018

Ausflug: Museum im Zeughaus Vechta


Nachdem wir zunächst das zum gehörende Castrum Vechtense besucht hatten, ging es auch noch zum Museum im Zeughaus.

Das Museum beherbergt auf drei Ebenen mehrere Dauerausstellungen zur Region und zur Geschichte des Hauses in dem sich das Museum befindet.

So befindet sich z.B. im EG eine Ausstellung zur „Gefängnistradition“ in Vechta bei dem man originale Zellen mit Einrichtung besichtigen kann. Daneben sind auch Ausstellungen zum Schmiedehandwerk und zum 30-jährigen Krieg vorhanden.

Das 1. OG behandelt hauptsächlich die Region Vechta zur Mittelalterzeit und beherbergt das Cafe.

Im 2. OG ist noch eine kleine Ausstellung zur Bronzezeit sowie derzeit eine zeitlich begrenzte Ausstellung über Schicksale psychisch kranker Menschen auf dem Land im 19. Jahrhundert.

Das Museum ist nicht sehr groß aber recht anschaulich gestaltet. Insbesondere der „Zellentrakt“ im EG ist, auch für Kinder, sehr spannend, da man nachvollziehen kann wie solche Zellen früher und heute gestaltet sind. Alles in allem bietet das Museum einen kurzweiligen und interessanten Einblick in die Historie von Vechta und der Umgebung.

Mehr zur Geschichte des Zeughauses hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Museum_im_Zeughaus_(Vechta)

Eintrittspreise:

Erwachsene: 2,50€
Kinder (ab 7 Jahren): 1,00€
Familien (2 Erwachsene, 2 Kinder): 5,00€
Ermäßigt: 2,00€
Combiticket Museum Plus (Museum und Castrum Vechtense) erhältlich

Öffnungszeiten:
Dienstags bis Sonntags
14.00 bis 18.00 Uhr

Montags geschlossen!

Caféteria geöffnet am Sonntag
14.30 bis 17.30 Uhr

Kontakt:
Zitadelle 15 · 49377 Vechta · Tel (04441) 93090 · Fax (04441) 93094





















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen