Montag, 16. April 2018

Ausflug (Frühling): Wallfahrtskirche Johannes der Täufer & Kommende Lage


Schön, dass es jetzt wieder Frühling wird. Am Wochenende war es am Samstag hier im Nordwesten aber erst mal noch sehr regnerisch, das Wetter wurde dann aber im Laufe des Tages besser. Wir hatten Besuch von Verwandten und waren zunächst in der Joliente Caferösterei einen Cafe trinken.

Nicht weit entfernt vom Niedersachsenpark und auf unserem Weg gelegen liegt der Wallfahrtsort Lage mit der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Johannes der Täufer sowie die Kommende Lage. Die Kommende Lage war eine Kommende des Johanniter- und Malteserordens auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Rieste in Niedersachsen. Sie bestand von Mitte des 13. Jahrhunderts bis 1810 und gilt neben Steinfurt als eine der bedeutendsten Niederlassungen des Ordens in Nordwestdeutschland.

St. Johannes der Täufer in Rieste-Lage ist die Pfarrkirche der gleichnamigen katholischen Kirchengemeinde, die dem Dekanat Osnabrück-Nord des Bistums Osnabrück angehört. Die Kirche wurde im 15. Jahrhundert erbaut und gehörte bis zu deren Aufhebung 1810 zur Kommende Lage des Johanniterordens.

Vom Parkplatz, der neben dem örtlichen Fußballplatz gelegen ist, gingen wir durch das schöne Eingangstor zur Kirche und schauten uns diese von außen und von innen an. Besonderheit in der Kirche ist das Lager Kreuz, welches von Pilgern getragen werden kann. Für Schlechtwetter steht sogar ein „Ersatzkreuz“ zur Verfügung.

Das Kircheninnere ist schlicht aber ganz schön.

Für einen kurzen Stopp um sich die Beine zu vertreten und um ein wenig Kirchengeschichte des Nordwestens zu lernen ein schöner Stopp. Auf dem Platz vor der Kirche ist auch ein Cafe/Restaurant vorhanden welches aber bei unserem Besuch zumindest nicht ersichtlich geöffnet hatte.

Lage der Wallfahrtskirche:  https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1D7PiicVNF-YjSp5kAbn5UeJCZzM&ll=52.4977611448372%2C8.025386200305093&z=15













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen